Vintage 1996

Wenn Weinliebhaber über Champagner sprechen, ist der Name Dom Perignon sehr schnell auf ihren Lippen. Dieser Edel-Champagner der Firma Moet et Chandon ist der Inbegriff des Luxusgutes und bei den Schönen und Reichen dieser Welt allseits sehr beliebt. Ein Jahrgangs-Champagner wie der Cuvee Dom Perignon wird nur in herausragenden Jahren erzeugt und ist trotz landläufiger Meinung sehr lange haltbar. Ein Champagner wie der Dom Perignon benötigt durchaus eine Flaschenalterung von 10 Jahren und länger.

Im Jahre 1823 kaufte das Haus Moët & Chandon die in dieser Zeit verlassene Abtei Hautvillers und ihre Weinberge. Später, im Jahre 1930, erwarb Moët & Chandon die noch nicht genutzte Markenbezeichnung Dom Pérignon von Mercier und brachte 1936 den Prestige-Cuvée Dom Pérignon heraus. Die erste echte Cuvée entstand aber erst im Jahre 1943. Die besten Jahrgänge des Dom Perignon sind wohl 1949, dann 1959, 1961, 1962, 1971, ein tolles 1976 und 1982, herausragendes 1990 und ein sensationeller Jahrgang 1996.

Moet et Chandon erzeugt neben dem Cuvee Dom Perignon noch einen Rosé Champagner Namens Dom Perignon Rosé, welcher im Vergleich zum „normalen“Dom Perignon noch teurer und exklusiver  zu sein scheint. Gerade die Prominenten und Filmstars aus Miami trinken den Dom Perignon Rosé zu jedem Anlass.  Moet et Chandon gibt zudem von Zeit zu Zeit frisch degorgierte Flaschen mit der Bezeichnung „Moét et Chandon Cuveé Dom Perignon Oenotheque“ heraus. Diese sind im Vergleich zu dem standardmäßig abgefüllten Dom Perignon sehr teuer aber an Exklusivität nicht zu übertreffen. Hier bürgt das Haus Moet et Chandon für die Qualität und die Lagerung der Flaschen. Das Risiko der Flaschenlagerung wird somit ausgeschlossen.         

Kontakt